Compliance bedeutet Regeleinhaltung. Compliance soll positiv der Beförderung der Unternehmensinteressen dienen, indem spezifische Risiken, die von der Verletzung von Regeln ausgehen können, identifiziert und gesteuert werden.

Konkretisiert auf den wirtschaftsstrafrechtlichen Zusammenhang bezweckt Compliance vor allen Dingen dreierlei:

Schutz des Vermögens des Unternehmens oder der Organisation vor den Schäden, die aus Wirtschaftsstraftaten resultieren

Vermeidung der Haftung beteiligter Mitarbeiter, von Leitungspersonen und des Unternehmens,

Vermeidung von Reputationsschäden.